14. April 2024
Startseite >> Areas >> München-Land >> Haar: Fahndung nach Exhibitionist vor Kindergarten

Haar: Fahndung nach Exhibitionist vor Kindergarten

Ein etwa 1,75 Meter großer, dicker Mann mit einem Fahrrad hat am vergangenen Freitag am Zaun des Kindergartens in der Neithardstraße in Haar im Landkreis München vor vier spielenden Kindern masturbiert. Der Exhibtionist wird jetzt von der Polizei gesucht.

Polizei Wappen
Polizei Wappen

Am Freitag, 10. Juni 2016, um ca. 15 Uhr, fuhr ein unbekannter Mann mit seinem Fahrrad an das hintere Tor eines Kindergartens in der Neithardstraße in Haar. Er stieg von seinem Fahrrad ab und blieb vor der Mauer des Kindergartens stehen. Anschließend suchte er den Blickkontakt zu vier spielenden Kindern, ließ seine Hose herunter und fing an zu masturbieren. Die Kinder konnten hierbei den egierten Penis des unbekannten Täters sehen. Anschließend stieg der Mann auf sein Fahrrad und fuhr grinsend davon. Bevor der Unbekannte zu masturbieren begann, forderte er die Kinder auf nichts zu sagen, indem er seinen Finger auf den Mund legte. Nach dem Vorfall vertraute sich eines der Kinder seinen Eltern an. Diese informierten über die Kindergartenleitung die Polizei. Eine durchgeführte Fahndung verlief ohne Erfolg.

Täterbeschreibung:
Männlich, 175 cm groß, dick; schwarzes T-Shirt, blaue Jeans.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Check Also

Polizeipräsidium München

Schlag gegen Kinderpornografie im Landkreis München

Die Wohnungen und Häuser von 16 Verdächtigen wegen Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie wurden im …

Unterhaching: Frau vermisst – Polizei befürchtet Gewaltverbrechen

Seit Samstag, 5. November 2022, wird aus Unterhaching im Landkreis München die 39-jährige Vanessa Huber …

Bundespolizei Festnahme

Wohlfahrtsverein um 1,3 Mio Euro geprellt: Knast statt Urlaub auf Kos

Ein Österreicher wurde am Flughafen München festgenommen, der einen Wohlfahrtsverein um 1,3 Mio. Euro betrogen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.