29. Februar 2024
Startseite >> Areas >> München-Land >> Junggesellenabschied mit Schlauchboot auf Isar endet im Fiasko

Junggesellenabschied mit Schlauchboot auf Isar endet im Fiasko

Den Wildflusses Isar, der wegen der Regenmengen momentan viel Wasser führt, haben sechs Männer unterschätzt. Sie feierten am Samstag den Junggesellenabschied auf einem Schlauchboot und waren auf der Isar Richtung München unterwegs.

Polizeihubschrauber
Polizeihubschrauber

Kurz nach dem Georgenstein, auf Höhe von Baierbrunn im Landkreis München, ist in der Mitte des Flusses in einer Rechtskurve eine Insel. Die Gruppe hatte am 18. Juni 2016 gegen 14.40 Uhr die Absicht, rechts an der Insel vorbeizufahren. Aufgrund der stärkeren Strömung an der linken Seite der Insel gelang ihnen dies jedoch nicht und das Boot strandete an der Spitze der Insel, wo sich bereits eine größere Menge Treibholz gesammelt hatte. Dadurch kentere das Boot und sämtliche Insassen fielen ins Wasser. Die Personen konnten sich jedoch alle auf die Insel retten. Den Einsatzkräften der Feuerwehr München Land gelang es anschließend, mit einem Rettungsboot die gestrandeten Schlauchbootfahrer ans Ufer zu bringen.
Ein Insasse, ein 39-jähriger aus dem Saarland, verletzte sich bei dem Sturz aus dem Boot leicht und musste anschließend mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Münchner Klinik befördert werden.  Die fünf anderen Bootsinsassen blieben bei dem Unfall unverletzt. In dem Boot befand sich eine wasserdichte Tonne, worin die Besatzung ihre Wertsachen verstaut hatte. Diese konnte mittels Einsatz eines Polizeihubschraubers geortet und geborgen werden. Das Schlauchboot wurde ebenfalls leicht beschädigt und wurde von der Feuerwehr geborgen.

Check Also

Polizeipräsidium München

Schlag gegen Kinderpornografie im Landkreis München

Die Wohnungen und Häuser von 16 Verdächtigen wegen Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie wurden im …

Unterhaching: Frau vermisst – Polizei befürchtet Gewaltverbrechen

Seit Samstag, 5. November 2022, wird aus Unterhaching im Landkreis München die 39-jährige Vanessa Huber …

Bundespolizei Festnahme

Wohlfahrtsverein um 1,3 Mio Euro geprellt: Knast statt Urlaub auf Kos

Ein Österreicher wurde am Flughafen München festgenommen, der einen Wohlfahrtsverein um 1,3 Mio. Euro betrogen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.