Startseite >> Areas >> Landeshauptstadt München >> Dealer aus Landshut auf Einkaufstour: Drogenbande in München festgenommen

Dealer aus Landshut auf Einkaufstour: Drogenbande in München festgenommen

Eine Drogenbande ist am vergangenen Mittwoch in München festgenommen worden. Die Ermittler waren einem Drogendealer aus Landshut auf der Spur. Dabei gingen auch der Lieferant und ein weiterer Drogenhändler ins Netz der Polizei.

Erkennungsdienst Polizei
Erkennungsdienstliche Behandlung Polizei
Quelle Foto Polizei München

Langwierige Ermittlungen gegen einen 45-jährigen Asylbewerber wegen verschiedener Rauschgiftdelikte führen zu großem Ermittlungserfolg. Die Kriminalpolizei Landshut führte seit ein paar Monaten Ermittlungen gegen einen bereits 45-jährigen Mann aus Sierra Leone, der im Jahre 2010 nach Deutschland eingereist und seit längerem in Landshut in einem Asylbewerberheim untergebracht ist. Ihm werden verschiedene schwere Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Last gelegt, unter anderem der mehrfache Verkauf von Marihuana an Abnehmer aus dem Landshuter Raum, dabei auch an eine Minderjährige. Die Einzelgeschäfte bewegten sich im Bereich von wenigen Gramm bis hin zu etwa 200 Gramm.

Am 13. Januar 2016 schlugen die Drogenfahnder der Landshuter Kripo zu und verhafteten den Mann. Er war dabei, sich eine neue, größere Lieferung aus dem Raum München zu besorgen. Dem verabredeten Deal waren die Landshuter Fahnder jedoch auf die Spur gekommen. Durch verschiedene Einheiten der Münchener Kriminalpolizei und des Bay. Landeskriminalamtes gelang es noch am Mittwochnachmittag den Lieferanten aus München und einen weiteren „Kunden“ in München auf frischer Tat festzunehmen. Bei der Aktion konnten gesamt etwa 10 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt werden, wovon ein gewisser Teil für den Raum Landshut bestimmt gewesen wäre.  Alle Beschuldigten wurden am Donnerstag den zuständigen Haftrichtern in Landshut und München vorgeführt. Es ergingen Untersuchungshaftbefehle und die Beteiligten wurden anschließend in verschiedene bayerische Justizvollzugsanstalten gebracht. Die Ermittlungen der Kripobehörden und Staatsanwaltschaften in Landshut und München dauern an.

Check Also

Coronakrise: Der Fahrplan der Lockerungen in Bayern – Ein Kunde pro 20 Quadratmeter Ladenfläche

Erste Maßnahmen zur Lockerung der Beschränkungen wegen der Coronakrise hat das Kabinett in Bayern am …

Unterhaching Coronakrise Schild lokal einkaufen

München-Land: Blumenladen stellt Verkauf im Hinterhof nicht ein – Zwei saftige Bußgelder verhängt

Ein Blumenladen in Unterhaching im Landkreis München hat trotz des Gewerbeverbotes wegen der Coronakrise wiederholt …

Olching: Bahnunfall bei Testfahrt – Lokführer leicht verletzt

Bei einer Testfahrt am Mittwoch einer Zuggarnitur mit zwei Loks und einer IC-Garnitur zwischen München …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.