16. August 2022
Startseite >> Areas >> Dingolfing-Landau >> Landshut: Mann versucht sich in Arrestzelle zu erhängen

Landshut: Mann versucht sich in Arrestzelle zu erhängen

Am Freitag, den 08.01.2016, fanden Beamte der Landshuter Polizei bei einem Kontrollgang einen 57-jährigen inhaftierten Mann gegen 09.45 Uhr leblos in einer Arrestzelle.

Polizei
Polizeischild

Sie leiteten sofort Reanimationsmaßnahmen ein und verständigten den Rettungsdienst. Der Mann wurde durch einen Notarzt versorgt und anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Landshuter Krankenhaus eingeliefert. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut hat die Kriminalpolizeiinspektion Straubing die Ermittlungen zu den Umständen des Selbstmordversuchs übernommen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand hat der 57-Jährige versucht, sich mit einer sog. Einmaldecke am Zellengitter zu erhängen.

Der Mann wurde am Donnerstag (7. Januar 2016) nach einem Einbruchsdiebstahl in Landau/Isar zusammen mit seinem Komplizen festgenommen und sollte im Laufe des Freitags einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Am Donnerstag konnten Beamte der Polizeiinspektion Landau die zwei Wohnungseinbrecher im Rahmen der Fahndung festnehmen. Die 82-jährige Geschädigte konnte einen Täter gut beschreiben und verständigte umgehend die Polizei. Gegen 13.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale beim Polizeipräsidium Niederbayern die Mitteilung über den Einbruch in der Böhmerwaldstraße ein. Die 82-jährige Wohnungsinhaberin war in der Zeit von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr kurz außer Haus. Als die Frau zurückkam stellte sie fest, dass bei ihr eingebrochen wurde. Der oder die Täter entwendeten Schmuck und eine Geldbörse samt Inhalt. Durch die Einsatzzentrale wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen in die Wege geleitet. Die 82-Jährige verwitwete Rentnerin hatte zur Tatzeit zwei Männer in Tatortnähe gesehen und konnte eine gute Beschreibung eines Täters abgeben und verständigte unverzüglich die Polizei.

Gegen 13.50 Uhr konnte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Landau am Volksfestplatz in Landau zwei Tatverdächtige festnehmen. Die beiden Männer im Alter von 28 und 57 Jahren führten bei ihrer Festnahme Diebesgut mit. Die beiden Ungarn wurden festgenommen.  Die beiden Männer gelangten durch Aufhebeln der Terrassentüre ins Haus und durchwühlten dort sämtliche Räumlichkeiten. Der Schaden beläuft sich auf rund 500,- Euro. Der 57-Jährige ist bereits mehrfach wegen Diebstahlsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten und wurde erst im November 2015 aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen.

 

 

 

 

Check Also

Puls Open Air 2022 in Schloss Kaltenberg abgebrochen

PULS Open Air in Schloss Kaltenberg: Festival wegen zu wenig Security abgebrochen

Das PULS Open Air 2022 in Schloss Kaltenberg musste vorzeitig abgebrochen werden, weil kurzfristig zu …

Blaulicht Polizei

Garmisch: Vier Tote und 15 Schwerverletzte bei Zugunglück in Burgrain

Bei einem schweren Zugunglück in Burgrain, einem Gemeindeteil von Garmisch-Partenkirchen, sind vier Personen getötet und …

Isar Amper Kliniken in Haar

München-Land: Frau in geschlossener Abteilung im Klinikum Haar erschlagen

Eine 40-jährige Frau wurde am Dienstag im Isar-Amper-Klinikum in Haar von einer 32-jährigen Frau erschlagen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.