9. Dezember 2022
Startseite >> Areas >> München-Land >> München Land: 19-jähriger Gleisläufer stolpert – Von S-Bahn überfahren und getötet

München Land: 19-jähriger Gleisläufer stolpert – Von S-Bahn überfahren und getötet

Eine verhängnisvolle Entscheidung hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein 19-jähriger Student auf dem Weg zur S-Bahn Station Höhenkirchen-Siegerstbrunn getroffen. Er lief auf dem Gleis zum Bahnhof, um die S-Bahn zu erreichen. Dabei stolperte er und ein von hinten kommender S-Bahnzug der Linie S7 überrollte ihn. Dabei hat er tödliche Verletzungen erlitten.

S-Bahn Front
S-Bahn München Front

Am Sonntag, 12. Mai 2019, gegen 1:40 Uhr, war ein 19-jähriger Student, aus dem südlichen Münchner Landkreis, in Begleitung eines Freundes auf dem Heimweg von einer Feier. Sie wollten zum S-Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn, um dort in die S-Bahn zu steigen. Ca. 200 Meter nördlich vor dem S-Bahnhof entschloss sich der 19-Jährige, auf dem Gleis zum Bahnsteig zu laufen. Nach derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei stolperte er und fiel bäuchlings auf das Gleis. Zu diesem Zeitpunkt ksm ein Zug der Linie S 7 von hinten in Richtung Aying. der 30-jährige Fahrer sah den im Gleisbett liegenden 19-Jährigen und leitete sofort eine Schnellbremsung ein. Trotzdem überrollte der S-Bahn-Zug den 19-Jährigen, wodurch dieser tödliche Verletzungen erlitt.

Der S-Bahn-Fahrer sowie der Begleiter des 19-Jährigen wurden vor Ort vom Kriseninterventionsteam psychologisch betreut. Das Gleis war bis ca. 3:30 Uhr gesperrt.

Check Also

Einschränkungen DB Netz wegen fehlerhaften Betonschwellen

Waren mangelhafte Betonschwellen Ursache für tragisches Zugunglück in Garmisch?

Waren mangelhafte Betonschwellen die Ursache für das Zugunglück in Garmisch mit vier Toten und 15 …

Landkreis München

München-Land: Bedeutender Schlag gegen Rocker-Milieu

Drei Kilo Rauschgift hatte ein Taxifahrer aus München einer Rockergruppierung in Karlsfeld übergeben. Danach schlug …

European Championships: 200.000 Zuschauer beim Straßen-Radrennen

Mehr als 200.000 Menschen waren am 14. August 2022 entlang der 209,4 Kilometer langen Strecke …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.