27. November 2022
Startseite >> Areas >> München-Land >> München-Land: Betrunkene 60-Jährige wehrt sich gegen Polizisten und Ärztin mit Tritten gegen Blutabnahme

München-Land: Betrunkene 60-Jährige wehrt sich gegen Polizisten und Ärztin mit Tritten gegen Blutabnahme

Nachdem eine 60-jährige Autofahrerin am vergangenen Freitag in Planegg im Landkreis München einen Verkehrsunfall verursacht hatte, verweigerte sie gegenüber den Polizisten einen Alkoholtest. Daher wurde sie zur Blutabnahme in eine Klinik gebracht. Dabei griff sie einen Polizisten und eine Ärztin an, indem die inzwischen gefesselte Frau nach ihnen mit den Füßen trat.

Polizeipressestelle München
Polizeipressestelle München

Am Freitag, 5. Mai 2017, gegen 17.00 Uhr, fuhr eine 60-jährige Autofahrerin in Planegg in München-Land auf der Röntgenstraße Richtung Einsteinstraße. Sie verlor plötzlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug und touchierte das geparkte Auto einer 68-Jährigen aus dem Landkreis München. Die Frau saß  im Auto und wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei der 60-Jährigen Unfallverursacherin wahrnehmen. Weiter konnte ein schwankender Gang festgestellt werden. Da die 60-Jährige keinen Atemalkoholtest machen konnte, wurde sie zur Blutentnahme in ein Krankenhaus in der Ludwigsvorstadt in München gebracht.

Dort angekommen, wollte die 60-Jährige dann nicht aus dem Polizeiauto steigen und wurde von den Polizisten deshalb an den Armen gegriffen. Sie trat dann unvermittelt gegen einen 43- jährigen Polizisten. Tritte gegen den 30-jährigen Kollegen verliefen ins Leere. Zum Schutz vor weiteren Verletzungen fesselten die Polizeibeamten die 60-Jährige deshalb an den Händen, was die Frau jedoch nicht davon abhielt weiter zu schreien und den 43-Jährigen so zu stoßen, dass dieser zu Boden ging.

Nachdem die Ärztin des Krankenhauses das Geschehen vor der Haustür von Anfang zu beobachtet hatte, bot sie als Zugang den Aufzug an und fuhr in diesem ebenfalls mit. Hier wurde auch die Ärztin von der 60-Jährigen mehrmals getreten. Im Anschluss konnte die Ärztin des Krankenhauses eine Blutentnahme durchführen und die Beschuldigte wurde nach Hause gefahren, wo der Führerschein sichergestellt werden konnte.

Durch den Unfall entstand ein Schaden von etwa 18.000 Euro. Der 43-jährige Polizeibeamte wurde durch die Tritte leicht verletzt. Gegen die 60-Jährige wird nun unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Trunkenheitsfahrt und Körperverletzung ermittelt.

Check Also

European Championships: 200.000 Zuschauer beim Straßen-Radrennen

Mehr als 200.000 Menschen waren am 14. August 2022 entlang der 209,4 Kilometer langen Strecke …

Tobias Dreiseitel wurde tot aus dem Echinger See geborgen

Brass Wiesn Eching: Vermisster tot aus See geborgen

Seit dem Abend vom 5. August 2022 war Tobias Dreiseitel vermisst. Er hatte mit seinen …

Gestohlenes Segelboot

Vor 5 Jahren gestohlenes Segelboot in Autobahnraststätte aufgetaucht

Vor fünf Jahren wurde ein Segelboot am Kochelsee gestohlen. Nun tauchte es auf der Autobahnraststätte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.