Startseite >> Areas >> München-Land >> München-Land: Kuriose Fahrerflucht – Kranfahrer rasiert Bäume und macht sich aus dem Staub

München-Land: Kuriose Fahrerflucht – Kranfahrer rasiert Bäume und macht sich aus dem Staub

Nachdem der Fahrer eines Autokrans zwei Bäume umgefahren hatte und durch den Unfall 600 Liter Hydrauliköl auf die Straße geflossen waren, bestellte er ein Taxi und machte sich aus dem Staub. Zwei seiner Kollegen deckten ihn dann; sie erhielten eine Anzeige wegen Strafvereitelung.

Polizei Blaulicht
Polizei Blaulicht

Am Mittwoch, 14. Februar 2018, fuhr ein zunächst unbekannter Fahrer mit seinem Autokran gegen 7.30 Uhr auf der Münchner Straße in Ismaning im Landkreis München in Richtung Süden. Hierbei geriet er aus unbekannten Gründen zu weit nach rechts und touchierte mit der rechten Fahrzeugseite seines Krans zwei Bäume. Durch die beschädigten Bäume wurde der Hydrauliköltank des Krans aufgerissen und 600 Liter Öl liefen komplett aus.

Der Fahrer parkte daraufhin seinen Kran einfach im Bereich einer Bushaltestelle und flüchtete anschließend mit einem Taxi von der Unfallstelle, ohne Rettungskräfte zu verständigen und ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Um das ausgelaufene Öl zu beseitigen, musste eine Spezialfirma das Straßenbankett auf etwa 200 Metern Länge abtragen. Die Fahrbahn blieb bis ca. 18 Uhr gesperrt. Die Personalien des flüchtigen Kranfahrers konnten im Laufe der Ermittlungen durch seinen Arbeitgeber festgestellt werden. Es handelt sich dabei um einen 36-jährigen Mann aus dem
Landkreis München. Gegen zwei Mitarbeiter der Kranfirma, einem 45-jährigen Kraftfahrer und einem 54-jährigen Disponenten, wurden jeweils Anzeigen wegen Strafvereitelung erstattet. Sie hatten gegenüber der Polizei angegeben, sie würden den unfallflüchtigen Kranfahrer angeblich nicht kennen.

Check Also

Coronakrise: Gericht rügt ungleiche Behandlung des Einzelhandels – Staatregierung wird nun nachbessern

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat am 27. April 2020 einer einstweiligen Anordnung unter anderem wegen …

Bunte Community-Masken gibt es beispielsweise bei Maski im Online-Shop www.mask-i.com

Ab heute Maskenpflicht beim Einkaufen – Läden bis 800 Quadratmeter öffnen in Bayern wieder

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat dazu aufgerufen, die ab Montag geltende Maskenpflicht im Freistaat konsequent …

Leere Regale wegen Hamsterkäufen während der Coronakrise

Hamsterkäufe: Umsätze im Lebensmittelhandel in Bayern im März 2020 um 13,8 Prozent gestiegen

Die Umsätze im Lebensmittelhandel sind nach Angaben des Landesamtes für Statistik in Bayern gegenüber dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.