11. August 2022
Startseite >> News >> München-Land: Von Sonne geblendet – Radler bei Verkehrsunfall schwer verletzt

München-Land: Von Sonne geblendet – Radler bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Weil er durch die tiefstehende Sonne geblendet wurde, hat am 1. November 2016 ein Autofahrer in der Gemeinde Brunnthal im Landkreis München einen Radfahrer übersehen und hat ihn mit seinem Auto überfahren. Der 68-jährige Radler wurde schwer verletzt.

Notarzt
Notarzt

Am Dienstag, 1.  November 2016, gegen 12.00 Uhr, fuhr ein 66-jähriger Münchner mit seinem Auto auf der St.-Georg-Straße in Kirchstockach in der Gemeinde Brunnthal im südlichen Landkreis München und wollte nach rechts auf einem Parkplatz abbiegen. Hierzu musste er einen Geh- und Radweg überqueren, der für beide Fahrtrichtungen freigegeben war.  Zur gleichen Zeit fuhr ein 68-jähriger Radfahrer in entgegenkommender Richtung und wollte die Einfahrt zu dem Parkplatz überqueren.  Vermutlich aufgrund der Sonnenblendung übersah der Autofahrer den Radfahrer und stieß mit der rechten Front seines BMW gegen das Fahrrad.

Der 68-Jährige stürzte dabei und blieb schwer verletzt liegen. Der Radfahrer trug keinen Fahrradhelm. Der Verletzte musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Er erlitt ein Schädelhirntrauma mit Gehirnblutung. Mit Ableben ist derzeit nicht zu rechnen.

Check Also

Polizei Unfallkommando

München-Land: 80-Jährige bei Fahrradunfall tödlich verletzt – Zeugenaufruf der Polizei

Eine 80-jährige Frau ist nach einem Zusammenstoß mit einer 55-jährigen Frau bei einem Fahrradunfall am …

Notarzt

Landkreis München: Profiboxer Musa Askan Yamak verstorben

Bei einer Boxveranstaltung in Garching ist der 38-jährige Profiboxer Musa Askan Yamak mit einem Herzinfarkt …

Symbolbild Aussteigunfall S-Bahn

München-Land: Mann mit E-Scooter steckt in Türe fest und S-Bahn fährt los

Ein 29-jähriger Mann ist in Taufkirchen im Landkreis München beim Aussteigen mit seinem E-Scooter in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.