1. Dezember 2020
Startseite >> Areas >> Kelheim >> Neustadt a.d. Donau: Radler ohne Licht überfahren und getötet

Neustadt a.d. Donau: Radler ohne Licht überfahren und getötet

Notarzt
Notarzt

Am 15. April 2016 gegen 22.18 Uhr fuhr ein 32-jähriger Radfahrer aus dem südlichen Landkreis Kelheim eine Ortsverbindungstraße zwischen Geibenstetten und Mühlhausen. In einem Waldstück übersah ein 54-jähriger Pkw-Fahrer den dunkel gekleideten Radfahrer, der zum Unfallzeitpunkt vermutlich ohne eingeschaltete Beleuchtung unterwegs war und erfasste ihn frontal mit seinem PKW. Bei dem Zusammenstoß wurde der Radfahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Regensburg ein Gutachter hinzugezogen. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall ebenfalls leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Straße musste während der Unfallaufnahme durch die Freiwillige Feuerwehr für ca. 3 Stunden gesperrt werden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von ca. 10.500,- Euro.

Check Also

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof lehnt Eilantrag gegen Maskenpflicht an Schulen ab

Es sei zumutbar, dass Schülerinnen und Schüler im Unterricht am Platz einen Mund-/Nasenschutz tragen, urteilte …

Walchensee mit Scharfreiter-Gebiet

Mountainbiker aus München stürzt 150 Meter tief von Berg und wird tödlich verletzt

Ein 54-jähriger Münchner war am vergangenen Samstag mit vier Freunden auf einer Mountainbike-Tour im Scharfreiter-Gebiet …

Gastro-Sperrstunde und private Feiern an Hotspots: Gerichtshof mahnt Nachbesserung auf Bundesebene an

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat es abgelehnt, dass die für Hotspots geltenden Sperrstundenregelungen für Gastronomiebetriebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.