5. Februar 2023
Startseite >> Areas >> Kelheim >> Neustadt: Handgranaten und Pistole an Silvester auf Facebook gepostet – Polizeieinsatz ausgelöst

Neustadt: Handgranaten und Pistole an Silvester auf Facebook gepostet – Polizeieinsatz ausgelöst

Ein 28-jähriger Mann aus Neustadt im Landkreis Kehlheim hat zu Silvester ein Bild mit zwei Handgranaten und einer Pistole auf Facebook gepostet und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Polizei Blaulicht
Polizei Blaulicht

Eine besorgte Frau hatte die Polizei verständigt, da der 28-Jährige das Foto mit dem Zusatz kommentiert hatte, dass alles „zum Böllern“ hergerichtet sei. Die Polizei konnte den Mann schließlich in der Nacht vom 30. Dezember 2016 auf den 31. Dezember 2016 vor seiner Wohnung vorläufig festnehmen. Eine Durchsuchung der Wohnung nach den Handgranaten und der Pistole verlief negativ, jedoch wurde eine als Taschenlampe getarnter Elektroschocker aufgefunden und sichergestellt.

Der Mann gab an, dass das Foto mit den Handgranaten und der Schusswaffe aus dem Internet stamme. Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen der Androhung von Straftaten sowie wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Zum Zwecke der Ermittlungen wurden auch zwei Tablets sichergestellt. Außerdem prüft das Polizeipräsidium Niederbayern, inwieweit der Mann bezüglich der entstandenen Kosten des Polizeieinsatzes belangt werden kann.

Check Also

Blaulicht Polizei

Mysteriöser Mord in Ingolstadt: Doppelgängerin erstochen

Am 16. August 2022 wurde in Ingolstadt die Leiche einer mit mehrfachen Messerstichen getöteten 23-jährigen …

Einschränkungen DB Netz wegen fehlerhaften Betonschwellen

Waren mangelhafte Betonschwellen Ursache für tragisches Zugunglück in Garmisch?

Waren mangelhafte Betonschwellen die Ursache für das Zugunglück in Garmisch mit vier Toten und 15 …

Landkreis München

München-Land: Bedeutender Schlag gegen Rocker-Milieu

Drei Kilo Rauschgift hatte ein Taxifahrer aus München einer Rockergruppierung in Karlsfeld übergeben. Danach schlug …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.