20. September 2021
Startseite >> Areas >> Kelheim >> Neustadt: Handgranaten und Pistole an Silvester auf Facebook gepostet – Polizeieinsatz ausgelöst

Neustadt: Handgranaten und Pistole an Silvester auf Facebook gepostet – Polizeieinsatz ausgelöst

Ein 28-jähriger Mann aus Neustadt im Landkreis Kehlheim hat zu Silvester ein Bild mit zwei Handgranaten und einer Pistole auf Facebook gepostet und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Polizei Blaulicht
Polizei Blaulicht

Eine besorgte Frau hatte die Polizei verständigt, da der 28-Jährige das Foto mit dem Zusatz kommentiert hatte, dass alles „zum Böllern“ hergerichtet sei. Die Polizei konnte den Mann schließlich in der Nacht vom 30. Dezember 2016 auf den 31. Dezember 2016 vor seiner Wohnung vorläufig festnehmen. Eine Durchsuchung der Wohnung nach den Handgranaten und der Pistole verlief negativ, jedoch wurde eine als Taschenlampe getarnter Elektroschocker aufgefunden und sichergestellt.

Der Mann gab an, dass das Foto mit den Handgranaten und der Schusswaffe aus dem Internet stamme. Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen der Androhung von Straftaten sowie wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Zum Zwecke der Ermittlungen wurden auch zwei Tablets sichergestellt. Außerdem prüft das Polizeipräsidium Niederbayern, inwieweit der Mann bezüglich der entstandenen Kosten des Polizeieinsatzes belangt werden kann.

Check Also

Bayern: Ab Montag öffnet auch Innengastronomie und viele weitere Erleichterungen beschlossen

Niedrige Inzidenzen und steigende Impfquote ermöglicht weitere Lockerungen der Pandemie-Beschränkungen in Bayern. Ab Montag dürfen …

Landkreis München

Landkreis München stabil unter 50 – Einkaufen und Biergarten-Besuch ohne Termin und negative Tests

Nachdem der Landkreis München fünf Tage hintereinander den Inzidenz-Schwellenwert von 50 unterschritten hat, treten heute …

Kokain im Biomüll

Landkreis Erding: 4,5 Kilo Kokain im Biomüll

  Mindestens 4,5 Kilogramm Kokain in ihrem Abfallcontainer für Biomüll entdeckten Angestellte eines in der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.