3. Dezember 2021
Startseite >> News >> Oberschleißheim: Bauarbeiter stürzt 13 Meter ab und verletzt sich tödlich

Oberschleißheim: Bauarbeiter stürzt 13 Meter ab und verletzt sich tödlich

Ein 42-jähriger Bauarbeiter ist am Mittwoch auf einer Baustelle in Oberschleißheim bei einem Betriebsunfall 13 Meter in die Tiefe gestürzt. Er hat sich dabei tödlich verletzt.

Notarzt
Notarzt

Am Mittwoch, 24. August 2016, gegen 18.35 Uhr, fanden Arbeitskollegen eines 42-jährigen  Bauarbeiters diesen leblos vor einem Gerüst auf einer Baustelle in der Ingolstädter Landstraße in Oberschleißheim liegend auf. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Zeugen für einen möglichen Sturz gab es nicht. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der 42-Jährige mit Vorarbeiten zur Wärmedämmung des Gebäudes beauftragt war. Dafür hielt er sich auf dem Gerüst auf und stürzte aus etwa  13 Meter in die Tiefe, dabei zog er sich die tödlichen Verletzungen zu. Das Kommissariat 13 der Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Check Also

92 Tage Corona Katastrophenfall

Corona: Bayerische Staatsregierung ruft erneut Katastrophenfall aus

Die Bayerische Staatsregierung hat wegen den rasant steigenden Corona-Infektionszahlen und der Überlastung der Kliniken bei …

Krankenhaus-Ampel

Knöllchen bei Verstößen: Söder kündigt schärfere Corona-Kontrollen an

“Ohne Kontrolle keine Wirkung”, sagte Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag nach der Kabinettssitzung der Bayerischen …

Landkreis Miesbach

Corona-Inzidenz 868: Landkreis Miesbach ist deutscher Spitzenreiter

In nur zwei Tagen ist die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach in Oberbayern von 675 auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.