28. September 2021
Startseite >> Areas >> Berchtesgadener Land >> Spielbank in Bad Reichenhall überfallen – Räuber in Italien festgenommen

Spielbank in Bad Reichenhall überfallen – Räuber in Italien festgenommen

Die Spielbank Bad Reichenhall wurde in der Nacht zum Freitag, 11. März 2016, Ziel eines Raubüberfalles. Der bewaffnete Täter erbeutete dabei eine größere Bargeldsumme. Er konnte am 18.3.2016 in Italien festgenommen werden.

Spielbank Roulette
Symbolbild Spielbank Roulette

(Update 18.3.2016)  Nach dem Raubüberfall auf die Spielbank in Bad Reichenhall vor einer Woche, geriet sehr schnell ein 45 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Rosenheim ins Visier der Ermittler. Im Zuge internationaler Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizei Traunstein und der Zielfahnder des Bayerischen Landekriminalamts (BLKA) gelang am Donnerstagabend, 17. März 2016, im italienischen Brescia die Festnahme des dringend Tatverdächtigen.

Der zunächst unbekannte Täter hatte als letzter Gast in der Spielbank Bad Reichenhall am vergangenen Freitag, 11. März 2016, gegen 1.50 Uhr frühmorgens, plötzlich eine Schusswaffe gezogen und Angestellte bedroht. So hatte er die Herausgabe des Bargeldes gefordert und war schließlich mit einer größeren Summe geflüchtet. Unmittelbar nach Alarmauslösung wurde eine Großfahndung eingeleitet, die aber nicht zum Erfolg geführt hat.

Besonders am Tattag kam es unter Leitung der Kripo Traunstein und mit Unterstützung der Kripo Rosenheim sowie der Polizeiinspektion Rosenheim und der Operativen Ergänzungsdienste zu einer Vielzahl an Überprüfungen, überwiegend im Traunsteiner und Rosenheimer Bereich. Mit dabei waren jeweils Beamte eines Spezialeinsatzkommandos, da nicht auszuschließen war, dass der bewaffnete Täter seine Schusswaffe zum Einsatz bringen könnte. Auch die Wohnadresse eines tatverdächtigen Mannes (45) wurde bereits am Tag des Überfalls durchsucht.

Unter Leitung der Staatsanwaltschaft Traunstein ergaben die umfangreichen Ermittlungen der Kripo Traunstein einen dringenden Tatverdacht gegen den Gesuchten, der im Raum Rosenheim sowohl seinen Wohnort als auch soziale Bindungen hat und offenbar unter finanziellen Problemen leidet. Weil der Mann auf der Flucht war und sich dabei ins Ausland abgesetzt hatte, wurde mit internationalem Haftbefehl nach ihm gesucht. Zielfahnder des Bayerischen Landeskriminalamtes hefteten sich an seine Fersen. Schließlich konnte er in Brescia/Italien festgestellt und durch italienische Polizeibeamte festgenommen werden. Der Leiter der Kripo Traunstein, Kriminaldirektor Hans-Peter Butz, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Fahndungserfolg, der auf der guten internationalen polizeilichen und justiziellen Zusammenarbeit basiert. Die Staatsanwaltschaft Traunstein wird jetzt in Absprache mit den italienischen Behörden die Auslieferung des Mannes betreiben.

—————

(11.3.2016)Ein stämmiger und etwa 175 Zentimeter großer Mann, einer der letzten Gäste der Spielbank in Bad Reichenhall, zückte gegen 1.50 Uhr am Freitagmorgen unvermittelt eine Schusswaffe und bedrohte die Angestellten des Casinos. Von den Bedrohten forderte er die Herausgabe von Bargeld. Mit einer größeren Bargeldsumme flüchtete der Mann. Der Täter wird von der Polizei als Typ Bodybuilder,

Sofort nach Eingang des Alarmes wurde eine Großfahndung im Raum Bad Reichenhall und Umgebung ausgelöst. Dabei kam es bisher nicht zur Ergreifung des Täters. Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat noch in der Nacht die Einsatzleitung übernommen, die wesentlichen Maßnahmen eingeleitet und umfangreiche Ermittlungen aufgenommen. Diese beinhalten beispielsweise auch die Überprüfungen der letzten bekannten Gäste der Spielbank. In der Nacht wurde eine erste Festnahme getätigt. Bei dem festgenommenen Mann handelt es sich nach den nun vorliegenden Erkenntnissen jedoch nicht um den Täter des Raubüberfalles. Weitere Überprüfungen laufen.

Beschreibung des Täters:

Ca. 175 cm groß, stämmig – Typ Bodybuilder, trug einen grünen „Windsurfing Chiemsee“-Pullover mit Logo auf dem Rücken, blaue und ausgewaschene/ausgefranste Jeans, der Mann ist an den Unterarmen tätowiert.

Wer rund um die Spielbank in Bad Reichenhall in der Nacht zum Freitag verdächtige Wahrnehmungen machen konnte, wird gebeten, sich bei der Kripo Traunstein unter 0861/98730 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Check Also

S-Bahn München

Freising: Liebesspiel im Führerstand einer S-Bahn führt zu Verspätung im Zugverkehr

Ein Liebespaar hat sich am Mittwoch im hinteren Führerstand einer fahrenden S-Bahn sexuell vergnügt. Fahrgäste …

Bayern: Ab Montag öffnet auch Innengastronomie und viele weitere Erleichterungen beschlossen

Niedrige Inzidenzen und steigende Impfquote ermöglicht weitere Lockerungen der Pandemie-Beschränkungen in Bayern. Ab Montag dürfen …

Landkreis München

Landkreis München stabil unter 50 – Einkaufen und Biergarten-Besuch ohne Termin und negative Tests

Nachdem der Landkreis München fünf Tage hintereinander den Inzidenz-Schwellenwert von 50 unterschritten hat, treten heute …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.