14. August 2020
Startseite >> Areas >> Dachau >> Dachau: Jugendlicher vertreibt Räuber mit Regenschirm

Dachau: Jugendlicher vertreibt Räuber mit Regenschirm

Ein 17-Jähriger hat am 30. Januar 2016 in Vierkirchen im Landkreis Dachau mit seinem Regenschirm zwei Straßenräuber in die Flucht geschlagen, als sie ihn nach dem Abheben von Bargeld vom Geldautomaten überfallen haben.

Polizeiauto
Polizeiauto

Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Vierkirchen hat am Sonntag, gegen 21.20 Uhr, an einem Geldautomaten einer Bank im Vierkirchener Ortsteil Esterhofen Geld abgehoben. Auf dem Fußweg nach Hause wurde er im Ignaz-Taschner-Weg von zwei bislang unbekannten Männern überfallen. Einer der Täter packte ihn am Jackenkragen und versetzte ihm gleichzeitig einen Faustschlag in das Gesicht. Gleichzeitig forderte der Mann, das abgehobene Geld herauszugeben. Der 17-Jährige setzte sich jedoch mit seinem geschlossenen Regenschirm zur Wehr und stieß dem Angreifer den Schirm ins Gesicht oder gegen den Hals. Beide Täter flüchteten daraufhin zu Fuß ohne Beute in unbekannter Richtung. Eine von der Polizeiinspektion Dachau sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief ohne Erfolg. Der 17-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt.
Täterbeschreibung:
1. Täter: Der Angreifer war ca. 25 – 30 Jahre alt, 175 – 180 cm groß, dunkler südländischer Typ, dunkler Teint, kurze, gegelte Haare, kurzer Vollbart, kräftige muskulöse Figur, sprach deutsch mit starkem, verm. südosteuropäischem Akzent. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke mit Kapuzenpulli, dunkler Hose. Weiterhin hatte er eine dunkle oder bläuliche Bauchtasche umgeschnallt.
2. Täter: Ca. 25 – 30 Jahre alt, 180 – 185 cm groß, kräftige Statur, Vollbart, dunkle, längere Haare, die zu einem sog. Pferdeschwanz gebunden waren, komplett dunkel gekleidet.

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer 08141 / 612 – 0 um Hinweise auf die beiden Täter. Der Angreifer dürfte durch den Schirm im Gesicht oder am Hals verletzt worden sein.

Check Also

Markus Braun Ex Wirecard CEO verlässt die Bühne Foto Imago Sven Simon

Update: Wirecard Ex-Chef Braun wieder in Haft – Gewerbsmäßiger Bandenbetrug über 3,2 Mrd. €

Die Staatsanwaltschaft München hat den auf Kaution freigelassenen Ex-Chef von Wirecard, Markus Braun, wieder verhaftet. …

München: Schummeln mit Minikamera und Knopf im Ohr bei Führerscheinprüfung – durchgefallen

Einem Prüfer ist während einer theoretischen Führerscheinprüfung aufgefallen, dass sich zwei Frauen eigenartig verhielten. Es …

Corona Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt Beschränkung der Bewirtungszeiten in Gastronomie

Speisewirtschaften und Biergärten dürfen jetzt länger offen haben. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat am 19. Juni …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.