23. September 2020
Startseite >> Areas >> Erding >> Flughafen München >> Gastspiel einer historischen Douglas DC-3 auf dem Flughafen München

Gastspiel einer historischen Douglas DC-3 auf dem Flughafen München

Einmaliges Gastspiel auf dem Flughafen München: Eine Douglas DC-3 in der historischen Bemalung der amerikanischen Fluggesellschaft PAN AM konnten Passagiere und Mitarbeiter des Münchner Flughafens jetzt auf dem Vorfeld des Airports bestaunen.

DC3 Pan Am Auf dem Flughafen München
DC3 Pan Am Auf dem Flughafen München
Quelle Foto Flughafen München

Die DC-3, die in der vergangenen Woche an den Gedenkveranstaltungen anlässlich des 75. Jahrestages der Landung in der Normandie zum Einsatz kam, gehört zu den weltweit heute noch rund 150 flugtauglichen Exemplaren dieses Typs. Mit insgesamt über 16.000 produzierten Maschinen ist die DC-3 bis heute das meist gebaute Verkehrsflugzeug der Luftfahrtgeschichte. Eine tragende Rolle spielte die Maschine als „Rosinenbomber“ vor 70 Jahren bei der Berliner Luftrücke, als die Bevölkerung in den Berliner Westsektoren während der sowjetischen Blockade über Monate aus der Luft versorgt wurde.

Wer den kurzen Besuch der alten Dame auf dem Flughafen München verpasst hat, kann sich damit trösten, dass im Besucherpark des Airports eine weitere Maschine dieses Typs als Teil der ständigen Oldtimer-Ausstellung auf interessierte Gäste wartet.

Check Also

Dult ist Kult - Demo Marktkaufleute Odeonsplatz München

Corona: Weitere Lockerungen in Bayern für Märkte, Kinos, Kultur und Sport

Weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen hat die Bayerische Staatsregierung am Dienstag bei ihrer Kabinettssitzung im Schloss …

Blick vom Perlacher Mugl über den Perlacher Forst

München-Land: Polizei sprengt Techno-Party im Perlacher Forst mit 150 Gästen

Am Sonntag, 12. Juli 2020, hat die Polizei am Nachmittag im Perlacher Forst bei Unterhaching …

Badeboote auf der Isar im Strudel gefangen

Nach der Stadt erlässt auch der Landkreis München Boot-Fahrverbot auf der Isar

Ab Samstag, 11. Juli 2020, ist das Befahren der Isar mit Bade- und Schlauchbooten nicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.